Bundesvorstand des Liberalen Mittelstands neu gewählt

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on email

Auf einer außerordentlichen Bundesdelegiertenkonferenz des Liberalen Mittelstand in Essen wurde am Wochenende der Bundesvorstand teilweise neu gewählt.

In einer Kampfabstimmung setzte sich der bisherige Schatzmeister und hessische Landesvorsitzende, Dr. Dorian Hartmuth mit 57% der Stimmen gegen Axel Graf Bülow aus Brandenburg durch.

Zu neuen stellvertretenden Bundesvorsitzenden wurden danach mit großer Mehrheit Axel Graf Bülow, die Bundestagsabgeordnete Britta Dassler aus Bayern und der Bundestagsabgeordnete Olaf in der Beek aus Nordrhein-Westfalen gewählt. Zum neuen Schatzmeister wählten die 93 Delegierten Michael Hoppmann aus Berlin. Auf Vorschlag des Bundesvorsitzenden wählten die Delegierten im Anschluß Dr. Thilo Scholpp aus Baden-Württemberg zum Generalsekretär.

Nach der Änderung der Satzung hat der neue Vorstand jetzt 11 Beisitzer:

Bernd Einmeier (Bayern), Ingo Bodtke (Sachsen-Anhalt), Ulf-Brün Drechsel (Bremen), Christian Grosse (Berlin), Slavica Benko (Baden-Württemberg), Sarah Zickler (Baden-Württemberg), Wolfgang Oepen (Rheinland-Pfalz), Nicole Langer (Niedersachsen), Christoph Weitz (Sachsen), Thomas Jännert (Bayern) und Michael Szopieray (Nordrhein-Westfalen).

Der neue Bundesvorstand hat es sich zum Ziel gesetzt, die im Liberalen Mittelstand vorhandene Kompetenz zu bündeln und die für den Mittelstand wichtigen Themen, wie Steuern, Bürokratieabbau, Arbeitsrecht usw. in die Gremien der FDP und vor allem in Gesetzgebungsprozesse und die Parlamente einzubringen. Der Mittelstand braucht zukunftsfähige und liberale Wirtschaftspolitik und eine fundierte Stimme in den Kommunen, Landtagen, dem Bundestag und auf europäischer Ebene.

Weitere Beiträge

LinkedIn statt Facebook – Exklusive Informationen statt Katzenvideos

Am vergangenen Samstag lud Petra Hermann (FDP) Essener Ratsfrau im Namen des liberalen Mittelstandes zum Unternehmerfrühstück ein.
Dieses Mal traf sich, auf Grund von Corona leider nur eine kleine Gruppe von Unternehmern in der Food Factory. Nicht das Frühstück steht hier im Vordergrund, sondern, wie jedes Mal, ging es um einem Fachvortrag und diesen zu diskutieren.

Weiterlesen »

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben? Corona-Hilfsmaßnahmen

Die Corona-Krise hat Deutschland fest im Griff. Die Maßnahmen der Behörden ändern sich ständig. Viele Unternehmen, allem voran kleine und mittelständische Betriebe sowie Freiberufler sind von massiven Umsatzeinbußen und einem Rückgang der Aufträge stark betroffen. Um betroffenen Unternehmen schnell zu helfen, haben die Bundesregierung und der Bundestag aber auch die Länder weitreichende Hilfsmaßnahmen auf den Weg gebracht.

Weiterlesen »