Impfstoff, Tests und Corona-App und trotzdem keine Öffnungsperspektive. Unfassbar!

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on email

Der kleine Funken Hoffnung all derer, die teilweise seit mehr als einem Jahr unverschuldet mit einem Berufsverbot belegt sind, dass sich die Runde der Regierungschefinnen und -chefs am Mittwoch zu einem transparenten und belastbaren Öffnungsplan durchringen wird, ist mit Bekanntwerden des Entwurfspapiers erloschen.

Mit diesen Beschlüssen ist den in ihrer Existenz massiv bedrohten Branchen nicht gedient. Der Mittelstand fordert von den Verantwortlichen einen klaren Fahrplan, der auch konkrete Daten und Bedingungen enthält. Alles andere ist verantwortungslos gegenüber der deutschen Wirtschaft, ohne deren Steueraufkommen auch die bisher angekündigten und zum Teil ausgezahlten Hilfen nicht erwirtschaftet werden können.

Das millionenfache menschliche Leid und die zu erwartenden gravierenden Folgen für die Gesellschaft durch die immer wahrscheinlicher werdende Pleitewelle infolge des Lockdowns darf nicht weiter ignoriert werden.
Auch der Mittelstand hat, um es mit den Worten des hessischen Ministerpräsidenten zu sagen, die Schnauze voll von dieser dilettantischen Krisenpolitik.

(Quellenangabe: Man covering his face with his hand on white Von Giulio_Fornasar)

Weitere Beiträge

Klimaschutzbeschluss ist mieter- und familienfeindlich

Der Bundesverband Liberaler Mittelstand übt scharfe Kritik an dem von der Bundesregierung gefassten Beschluss zum geänderten Klimaschutzgesetz, wonach Vermieter künftig mit der Hälfte der der Kosten für den seit 1. Januar geltenden CO2-Preis auf Öl und Gas belastet werden sollen.

Weiterlesen »
Innovation Nation

VERANSTALTUNGSBERICHT – „INNOVATION NATION? – INNOVATIONSKRAFT VON UNTERNEHMEN IN ZEITEN EINER KRISE

In einem 20 minütigen Impulsvortrag erklärte uns der ehemalige Spieler des MSV Duisburg, wie er mit seinem Geschäftspartner Herrn Robert Cirjak in der anhaltenden Pandemie vor gegangen ist und nicht den Mut verloren hat, neue Produkte zu entwickeln und auf den Markt zu bringen, mit dem Ziel weiterhin Umsätze zu erzielen, Arbeitsplätze zu sichern, um möglichst unbeschadet durch die Krise zu gehen.

Weiterlesen »

Pressemitteilung: Bundesverfassungsgericht kippt den Berliner Mietendeckel

Der Berliner Mietendeckel ist wegen fehlender Gesetzgebungskompetenz des Landes Berlin verfassungswidrig und damit nichtig. „Diese Entscheidung war erwartbar und wird von der Wohnungswirtschaft sehr begrüßt, weil dadurch ein wesentliches Hemmnis für den Bau neuer Wohnungen vom Tisch ist.,“ so die stellvertretende Bundesvorsitzende und wohnungspolitische Sprecherin der Bundesvereinigung Liberaler Mittelstand Sarah Zickler.

Weiterlesen »