Rückblick: „Grundsteuerreform 2022 – Die neue Grundsteuer in NRW“

Zu diesem aktuellen Thema hatten wir als Liberaler Mittelstand NRW Regionalgruppe Aachen, zum 3. Mittelstandsfrühstück in den Schützenhof Langerwehe eingeladen.

Sabina Büttner (Rechtsanwältin und Referentin für Steuerrecht) vom Bund der Steuerzahler hat uns an diesem Vormittag kompetent durch dieses, in NRW schwierige Thema, geleitet. Leider wurde für unser Bundesland das „Scholz-Modell“ gewählt. Bayern z. B. hat sich für ein unbürokratisches System entschieden.

Ab Juli 2022 müssen Eigentümer eine Erklärung zur Feststellung abgeben. Überwiegend zu Wohnzwecken genutzte Gebäude (mehr als 75 % der genutzten Fläche) werden im so genannten Ertragswertverfahren berechnet, die übrigen Grundstücke im Sachwertverfahren. Der späteste Abgabetermin ist der 31. Oktober 2022. Durch die Überlastung der Finanzämter kann, aller Voraussicht nach, zurzeit nicht mit Folgen gerechnet werden, falls die Erklärung verspätet eingeht. Die Abgabe soll über ELSTER erfolgen. Die Steuerberaterkanzleien sind mit der Bearbeitung der Corona-Hilfen und dem normalen Geschäftsbetrieb völlig ausgelastet, sodass dort keine Termine zu bekommen sind.  Frau Büttner wies in ihrem Vortrag darauf hin, dass es in aller Regel kein Problem darstellt die Erklärung über ELSTER abzugeben. Die notwendigen Informationen stehen im Internet zur Verfügung. Die Angaben über das Grundstück erhält man beim Grundbuchamt und die Bodenrichtwerte über www.boris.nrw.de

Selbstverständlich wurden auch die Besonderheiten bei Mietwohngrundstücken, Geschäftsgrundstücken sowie gemischt genutzte Grundstücke erläutert. Dies ist besonders für unsere Mittelständler interessant. Insgesamt ist es sehr komplex. Der Bund der Steuerzahler bietet daher auf seiner Webseite zahlreiche Informationen und weiterführende Links an.

Unseren Teilnehmern wird die Präsentation von Frau Büttner zur Verfügung gestellt. Dort sind weiterführende Links sowie Anlagen zur Berechnung beigefügt.

Informationen zum Thema Grundsteuer finden Sie auf der Webseite:

https://www.steuerzahler.de/nrw/grundsteuer/

Weitere Beiträge

Der LiM bekennt sich zum Mittelstand

Auf dem Landesparteitag der FDP NRW am 21.01.2023 in Bielefeld nutzte der Landesvorsitzende Olaf in der Beek MdB die Aussprache und zeigte die Erfolge des ehemaligen Wirtschaftsminister Prof. Dr. Pinkwart für den nordrhein-westfälischen Mittelstand auf.

Weiterlesen »
Foto Engels und Kraemer

Erhöhung des Freibetrags bei der Erbschaftssteuer

Um weitere Entlastungen für die Menschen zu schaffen, hat Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) den Bundesländern bei der Erbschaftssteuer einen Elfmeter geliefert. Grundlage für diese Entscheidung ist die neue Bewertungsregel für Immobilien, welche ab Januar 2023 gilt.

Weiterlesen »