Aktuelles aus Bund und Ländern

Hier finden Sie eine Übersicht der letzten Veröffentlichungen. Sollten Sie etwas Bestimmtes suchen, nutzen Sie einfach die Suche.

Die Bundesregierung plant mit Ihrem "Notbremsegesetz" einen weiteren massiven Eingriff in die Grundrechte. Der Gesetzentwurf ist nicht nur eine Zumutung für alle Bürgerinnen und Bürger, er ist auch ein weiterer Schlag gegen die schon seit einem Jahr schwer getroffenen mittelständischen Betriebe.

Im März 2020 versprachen Peter Altmaier und Olaf Scholz eine "Bazooka", um mit Wumms aus der Krise zu kommen. Jetzt, ein Jahr später, ist die Bilanz ernüchternd: Beide haben nicht mehr als Pleiten, Pech und Pannen zu verantworten und die Bazooka ist nicht mehr als eine Wasserpistole mit Ladehemmungen.

40 Teilnehmer beim vergangenem Kölner Unternehmerfrühstück. eferent des Tages war Herr Thomas Luppa, Head of Public Affairs NRW der Ströer Deutsche Städte und Medien GmbH. Er präsentierte zunächst in einem Vortrag einige Zahlen und Fakten über die aktuelle Entwicklung der Innenstädte.

Der kleine Funken Hoffnung all derer, die teilweise seit mehr als einem Jahr unverschuldet mit einem Berufsverbot belegt sind, dass sich die Runde der Regierungschefinnen und -chefs am Mittwoch zu einem transparenten und belastbaren Öffnungsplan durchringen wird, ist mit Bekanntwerden des Entwurfspapiers erloschen.

Die aktuelle Corona Situation stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Zu dem deshalb aktuellen Thema „Arbeitsverträge in der modernen Arbeitswelt“ viele interessierte Teilnehmer zu dem digitalen

Am vergangenen Samstag lud Petra Hermann (FDP) Essener Ratsfrau im Namen des liberalen Mittelstandes zum Unternehmerfrühstück ein. Dieses Mal traf sich, auf Grund von Corona leider nur eine kleine Gruppe von Unternehmern in der Food Factory. Nicht das Frühstück steht hier im Vordergrund, sondern, wie jedes Mal, ging es um einem Fachvortrag und diesen zu diskutieren.

Auf einer außerordentlichen Bundesdelegiertenkonferenz des Liberalen Mittelstand in Essen wurde am Wochenende der Bundesvorstand teilweise neu gewählt. In einer Kampfabstimmung setzte sich der bisherige Schatzmeister und hessische Landesvorsitzende, Dr. Dorian Hartmuth mit 57% der Stimmen gegen Axel Graf Bülow aus Brandenburg durch.

Die Corona-Krise hat Deutschland fest im Griff. Die Maßnahmen der Behörden ändern sich ständig. Viele Unternehmen, allem voran kleine und mittelständische Betriebe sowie Freiberufler sind von massiven Umsatzeinbußen und einem Rückgang der Aufträge stark betroffen. Um betroffenen Unternehmen schnell zu helfen, haben die Bundesregierung und der Bundestag aber auch die Länder weitreichende Hilfsmaßnahmen auf den Weg gebracht.

Aufgrund der aktuellen Lage und der Krisenintervention des Landes und des Bundes, haben wir uns dazu entschlossen, alle Veranstaltungen des Liberalen Mittelstandes NRW bis auf weiteres und vorerst bis zum 15. April 2020 ruhen zu lassen. (Image by Pete Linforth from Pixabay)

Unter diesem Motto trafen sich am Samstag den 25.1. zum gut besuchten Unternehmer und Interessierte zum Mittelstandsfrühstück im Denkwerk Herford. Der Referent Bernd-Christoph Schwede von

Wenn moderne Produktionstechniken für variantenreiche Produkte auf anspruchsvolle Kunden treffen, haben wir einen interessanten Markt. Diesen Markt mit großer Schlagzahl und effizient zu bedienen, stellt viele Mittelständler vor Probleme.

Statt darauf zu warten, dass sich der Vater Staat kümmert, gibt es zum Glück noch Unternehmer, die Probleme erkennen und Lösungen anbieten. Das Portal JoMiZu.eu bietet Unternehmern aus Deutschland die Möglichkeit gezielt nach Kräften im Ausland zu suchen.

Stellen Sie sich vor, Sie haben die Chance zu wachsen, aber Ihnen fehlt das geeignete Personal. Sie haben schon Unsummen in Stellenbörsen investiert, aber haben mit Ihren Stellenausschreibungen keinen Erfolg.

Vergangenen Samstag trafen sich Delegierte aus ganz Deutschland zu einer Delegiertenkonferenz des Liberalen Mittelstandes in Erfurt zusammen. Deutschland stehe kurz vor einer Rezession und alles worüber die Politik diskutiert ist ein kleines junges schwedisches Mädchen das mit einem Boot segelt.

E-Mails Ausdrucken, Dokumente und Rechnungen einscannen, Digitalisierungsanträge per Fax an die Behörden schreiben? So sieht der Alltag in vielen deutschen Unternehmen im Jahr 2019 aus. Auch bei denen, die „irgendwas im Internet verkaufen“ gibt es noch viel Papier und immense Druckerkosten.

Am 7. September 2019 traf sich der Liberale Mittelstand in der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach zu einem spannenden Vortrag zum Thema: „China - eine Weltmacht tritt auf“