Aktuelles aus Bund und Ländern

Hier finden Sie eine Übersicht der letzten Veröffentlichungen. Sollten Sie etwas Bestimmtes suchen, nutzen Sie einfach die Suche.

Werden wir die Region, in der sich die Zukunft am wohlsten fühlt. Deutschland braucht eine zukunftsbejahende, positivorientierte Fortschritts- und Gestaltungspolitik und muss sich trauen, wieder

Firmenbesuch des Bundesvorsitzenden des Liberalen Mittelstandes & Bundestagsspitzenkandidat für Thüringen Thomas Kemmerich (r.), des Mitgliedes des Landesvorstandes des Liberalen Mittelstandes, FDP-Direktkandidaten & Malermeister Reginald Hanke

Bundes-Vize Andreas Keck im Interview mit dem Präsidenten des Verbands Mittelstand in Bayern e.V. Ingolf F. Brauner Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte einst ihre politischen Entscheidungen

Mit großer Verwunderung hat der Liberale Mittelstand Thüringen die Äußerungen einiger Vertreter von IHK‘s und Handwerkskammern in Bezug auf die Gebietsreform zur Kenntnis genommen. „Ganz

Am 12. November fanden sich Vertreter der Landesverbände zur 15. alljährlichen Bundesdelegiertenkonferenz in Essen ein. Zentrale Programmpunkte waren die Diskussion und Verabschiedung aktueller Satzungsanträge. Bereits

Hanke: „Deutschland braucht eine zukunftsbejahende positivorientierte Fortschritts- und Gestaltungspolitik“. Die Freien Demokraten in Saalfeld-Rudolstadt, in Saale-Orla und im Saale-Holzland haben am 15.11.2016 auf ihrer Wahlkreismitgliederversammlung in

Liebe LIM Mitglieder, vielen Dank für Ihre Teilnahme an der Wahl zur LIM Spitzenkandidatur. Es war neu für uns, diesen demokratischen Weg zu gehen und

„Alexander Putz ist die beste Chance die Landshut je hatte“, sagt Uschi Lex, die Landesvorsitzende der Vereinigung Liberaler Mittelstand in Bayern zum Ergebnis bei der

Standesgemäß im Restaurant Plenum im Landtag Baden Württemberg fand die erste Veranstaltung aus der neuen Reihe Mittelstandsfrühstück oder Lunchstatt. Um 12h Mittags traffen sich Politiker,

Thomas L. Kemmerich: Steuerzahler muss für Managementfehler bei VW einspringen „Für die Kurzarbeit bei VW muss der Bund einspringen. Der Steuerzahler begleicht also die Rechnung

Thüringer Unternehmen und Migranten erhielten bei der Veranstaltung die einzigartige Chance, sich vor Ort kennenzulernen und die Möglichkeit der gemeinsamen Zusammenarbeit abzuklären. Speed-Dating. Migrant trifft

Thomas L. Kemmerich: Zurückrudern von R2G ist Kalkül Neben den neusten Autotrends von 2016 bewegte die Gäste gestern Abend beim Sommerfest des Thüringer Mittelstands insbesondere